Landesregierung stellt ebenfalls Sofortprogramm vor

Sehr geehrte Damen und Herren,

ergänzend zu unseren bisherigen Nachrichten erhalten Sie ein weiteres E-Book der DATEV, welches sich mit dem derzeit vorhandenen Maßnahmen-Paket des Bundes, indem verschiedene Hilfen zur Verfügung gestellt werden, auseinandersetzt.

Teilweise sind die vorgestellten Maßnahmen redundant zu unserer bisherigen Berichterstattung. Aber gerade die Darstellung, welche verschiedenen Kreditmöglichkeiten bei der KFW existieren ist ggf. eine sinnvolle Ergänzung.

Darüber hinaus plant die Landesregierung das Sofortprogramm des Bundes aufzustocken und zusätzlich Unternehmen mit 10 bis 50 Beschäftigten Zuschüsse in Höhe von 25.000 Euro zahlen. Eine entsprechende Vorlage werden Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Minister der Finanzen Lutz Lienenkämper dem Kabinett morgen vorstellen.

Eine Übersicht der Finanzierungs-Instrumente für alle Unternehmen und die entsprechenden Ansprechpartner finden Sie auch auf dem laufend aktualisierten Informationsportal: www.wirtschaft.nrw/corona

Wir werden Sie weiterhin informiert halten, wenn zusätzliche Maßnahmen beschlossen worden sind.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Ihr Kanzleiteam
Klinkenberg & Kloubert

Haftungsausschluss:
Dieser Newsletter erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der aktuellen Informationen. Eine Haftung für veröffentlichte und dargestellte Inhalte kann daher nicht übernommen werden.

Download:
Corona Krise Broschüre DATEV

Den vollständigen Artikel finden Sie hier auch als PDF 

Mandanteninformationen

Mandanten-Information Oktober 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein erhöhtes Maß an „Homeoffice-Tagen“ kann zu einer Änderung der Aufteilung der Besteuerungsrechte und damit zu einer Änderung der steuerlichen Situation betroffener Grenzpendler führen. Das Bundesfinanzministerium hat daher mit den entsprechenden Ländern Vereinbarungen getroffen, die grenzüberschreitend tätige Arbeitnehmer im Hinblick auf die Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie entlastet.

Weiterlesen »
Mandanteninformationen

Mandanten-Information September 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein erhöhtes Maß an „Homeoffice-Tagen“ kann zu einer Änderung der Aufteilung der Besteuerungsrechte und damit zu einer Änderung der steuerlichen Situation betroffener Grenzpendler führen. Das Bundesfinanzministerium hat daher mit den entsprechenden Ländern Vereinbarungen getroffen, die grenzüberschreitend tätige Arbeitnehmer im Hinblick auf die Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie entlastet.

Weiterlesen »

Nehmen Sie Kontakt auf, schnell und unverbindlich

* Pflichtfeld