EILT: Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

Sehr geehrte Damen und Herren,

alle von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen können sich kurzfristig die Sozialversicherungsbeiträge für die Monate März und April 2020 stunden lassen.

Achtung: Um die Beiträge für März noch stunden zu lassen, müssen sich die betroffenen Unternehmen bis spätestens heute, den 26.3., formlos unter Bezug auf Notlage durch die Corona-Krise und Paragraf § 76 SGB IV direkt an ihre jeweils zuständigen Krankenkassen wenden, die ihre Sozialversicherungsbeiträge erhebt.

Zum Download finden Sie eine Vorlage als PDF Dokument. Wir möchten Sie bitten die Stundungsanträge selber bei Ihren Krankenkassen zu stellen.

Sollten Sie Fragen zu Ihrer Betriebsnummer haben, können Sie uns gerne heute telefonisch unter 0241/16047-0 erreichen. Frau Johanna Klinkenberg wird Ihnen Ihre Betriebsnummer, die für den Stundungsantrag notwendig ist, mitteilen können. Diese finden Sie auch in Ihren monatlichen Lohnunterlagen (Krankenkassenmeldungen), die wir Ihnen regelmäßig zur Verfügung stellen.

Bitte beachten Sie, dass die Beiträge für März zunächst lediglich bis Ende April gestundet werden.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Ihr Kanzleiteam
Klinkenberg & Kloubert

Haftungsausschluss:
Dieser Newsletter erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der aktuellen Informationen. Eine Haftung für veröffentlichte und dargestellte Inhalte kann daher nicht übernommen werden.

Download:
Steuerberater Aachen – 11 Muster Stundung SoziV
Den vollständigen Artikel finden Sie hier auch als PDF 

Mandanteninformationen

Mandanten-Information Oktober 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein erhöhtes Maß an „Homeoffice-Tagen“ kann zu einer Änderung der Aufteilung der Besteuerungsrechte und damit zu einer Änderung der steuerlichen Situation betroffener Grenzpendler führen. Das Bundesfinanzministerium hat daher mit den entsprechenden Ländern Vereinbarungen getroffen, die grenzüberschreitend tätige Arbeitnehmer im Hinblick auf die Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie entlastet.

Weiterlesen »
Mandanteninformationen

Mandanten-Information September 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein erhöhtes Maß an „Homeoffice-Tagen“ kann zu einer Änderung der Aufteilung der Besteuerungsrechte und damit zu einer Änderung der steuerlichen Situation betroffener Grenzpendler führen. Das Bundesfinanzministerium hat daher mit den entsprechenden Ländern Vereinbarungen getroffen, die grenzüberschreitend tätige Arbeitnehmer im Hinblick auf die Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie entlastet.

Weiterlesen »

Nehmen Sie Kontakt auf, schnell und unverbindlich

* Pflichtfeld